Get it now! It's free! In english In Deutsch En español
set bookmark at
Mister Wong StumbleUpon del.icio.us LinkARENA Google Bookmarks Yahoo! My Web
 
PhotoME Webseite > Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Wird Version 1.0 von PhotoME Geld kosten?

Nein, PhotoME ist kostenlos und wird es auch in Zukunft bleiben.

Wenn Sie das Projekt finanziell unterstützen möchten, können Sie dies auf der Spenden-Seite tun.
Ich bin für jede Spende dankbar, es besteht jedoch keine Pflicht zu spenden.

Wo finde ich die Funktionen um Rote Augen zu entfernen und Bilder zu retuschieren?

Nirgends. PhotoME ist keine Bildbearbeitungssoftware, es ist ein Metadaten-Editor.

Metadaten sind Teil einer Bilddatei und enthalten Informationen über das Bild selbst und seine Entstehung.

Meine Antiviren-Software meldet einen Virus/​Spyware/​Malware/​Trojaner in einer Datei des PhotoME-Paketes. Enthält PhotoME Spyware/Malware?

Nein, PhotoME ist Virus-frei. Mal ehrlich, wäre es nicht unglaublich blöd, mehr als 3 Jahre in die Entwicklung eines Programms zu stecken, nur um Spyware/Malware zu verbreiten? Da würde es viel einfachere Möglichkeiten geben. ;-)
Vor jeder Veröffentlichung teste ich jede einzelne Datei, die im PhotoME-Paket enthalten ist, mit 32 verschiedenen Antivirus-Engines (mit Hilfe von VirusTotal.Com).

Einige Antiviren-Lösungen haben schlecht definierte Virusdefinitionsdaten und melden einen Virus in Dateien, die nicht infiziert sind (auch als "False Positives" bezeichnet).
Zum Beispiel machen Sophos Produkte aufgrund schlechter Softwarequalität häufig Schlagzeilen.

Informieren Sie in solch einem Fall bitte den Hersteller Ihrer Anti-Viren-Lösung über dieses Problem, dieser wird Ihnen bestätigen, dass es sich um ein "False Positive" handelt; oder kontaktieren Sie mich, damit ich das tun kann.

Welche Informationen können in den "Metadaten" gefunden werden?

Einige Beispiele: die verwendete Blende, Belichtungszeit, ISO-Wert, Brennweite, Informationen über das verwendete Objektiv, die Zeit und Temperatur zum Zeitpunkt der Aufnahme, der Name des Kamerabesitzers, die Firmware-Version und Seriennummer der Kamera, einen Auslösezähler, die GPS-Position an der das Bild aufgenommen wurde und vieles mehr.

PhotoME kann nur Informationen anzeigen, die die Kamera in die Bilddaten geschrieben hat oder die Anhand der Metadaten berechnet werden können. Daten die nicht in den Metadaten stehen, können somit auch nicht angezeigt werden.

Einige Tags können mit PhotoME nicht bearbeitet werden, aber gerade Die möchte ich verändern! Was nun?

PhotoME erlaubt das Bearbeiten von Tags nur, wenn ich diese in den PhotoME-Tag-Datenbanken entsprechend markiert habe.
Dies habe ich bereits für sehr viele der über 2000 von PhotoME unterstützen Tags getan. Allerdings ist die Pflege der Datenbanken und das Testen relativ Zeitaufwendig, deshalb sind nach wie vor einige Tags nicht änderbar.

Wenn Sie Tags verändern möchten, die PhotoME nicht bearbeiten kann, kontaktieren Sie mich doch einfach, ich werde dann eine neue Tag-Datenbank zur Verfügung stellen, in der die gewünschten Tags als beschreibbar markiert sind.

Ich kann den Auslösezähler oder die Kamera-Temperatur in meinen Bildern nicht finden - wieso?

Dafür kann es verschiedene Gründe geben:

1.) Verschiedene Kamerahersteller schreiben unterschiedliche Informationen in die Metadaten der Bilddateien. Die Anzahl der Informationen hängt auch vom Kameramodell ab.
Zum Beispiel kann eine Kamera ohne GPS-Empfänger keine GPS-Position in die Metadaten schreiben und eine Kamera ohne Temperatur-Sensor keinen Temperaturwert.

2.) Die Datei wurde mit einer Bildbearbeitungssoftware bearbeitet.
Viele Programme, wie z.B. die Microsoft Windows Bild- und Faxanzeige, Microsoft PhotoInfo, Microsoft Pro Photo Tools, ACDsee, Picasa und alle Programm die GDI+ von Microsoft verwenden, um Exif-Metadaten zu schreiben, zerstören Teile davon (die "Maker Notes"). Einige andere Programme, wie z.B. Adobe PhotoShop oder Lightroom entfernen die kompletten Metadaten oder Teile davon vorsorglich.
Aus diesem Grund wird empfohlen unbearbeitete Bilder direkt aus der Kamera zu öffnen, um alle verfügbaren Informationen zu erhalten.

3.) Einige Kameras (speziell von Panasonic und Leica) schreiben nur primäre Informationen in die RAW-Dateien. In diesem Fall versuchen Sie eine JPEG-Datei zu öffnen.

4.) PhotoME unterstützt Ihre Kamera zur Zeit noch nicht. In diesem Fall kontaktieren Sie mich bitte.

Was bedeuten die Fragezeichen im Tag-Namen und im Inhalt-Feld?

Drei Fragezeichen (???) bedeutet, dass das Tag oder sein Typ zur Zeit noch unbekannt ist.
Wenn nur ein Fragezeichen hinter einem Tag-Namen oder einem Wert steht, bedeutet das, dass diese Bezeichnung aktuell noch nicht verifiziert ist und die Interpretation des Wertes unter Umständen auch falsch sein kann.

Wenn ich PhotoME öffne, zeigt es Informationen von Nikon - wieso? Ich habe keine Nikon-Kamera!

Aber ich habe Eine!

Das Bild welches beim Start geladen wird, ist nur ein Beispielbild.
Sie können dieses Bild verwenden, um zu Testen wie PhotoME funktioniert - Sie können Daten ändern, Tags verschieben oder löschen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass Sie ihre eigenen Bilder zerstören.

Wenn Sie das Bild beim Start nicht laden wollen, können Sie es deaktivieren:
"Einstellungen" -> "Optionen" -> "Starteinstellungen" -> "Beispielbild beim Start nicht laden"

Ich habe auch eine Canon-Kamera, und kann auch Panasonic, Pentax und alle anderen Kamerahersteller leiden. Ich erhalte auch kein Geld von Nikon.
Aus diesem Grund gibt es keinen Grund PhotoME nur wegen dem Nikon-Bespielbild zu verteufeln. ;-)

Ich habe eine Idee, die ich gern in PhotoME implimentiert sehen würde. Gibt es eine Chance dieses Feature in einer zukünfigen PhotoME-Version zu sehen?

Ich bin sehr an Ideen der Benutzer interessiert. Bitte senden Sie mir Ihre Idee und ich werde versuchen sie so bald wie Möglich einzubauen.

Ich habe weitere Fragen, die hier nicht beantwortet wurden.

Schauen Sie doch auch einmal auf der "How To"-Seite vorbei, ob Ihre Frage dort beantwortet wird. Wenn nicht, können Sie mir Ihre Frage gern per EMail stellen!
Ein Projekt von Jens Duttke.